Kennst du schon unsere kostenlose App für Android?

Hole sie dir!
Landkreis Stade

Tötung am Stader Bahnhof: Polizei setzt Ermittlungen fort und sucht zwei Frauen

Stade. Heute wurden die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt am Stader Bahnhof vom 21.01.2024 fortgesetzt. Gemeinsam mit Kräften der Bereitschaftspolizei aus Lüneburg durchsuchten Mitglieder der Mordkommission den Tatort sowie Bereiche in der Stader Innenstadt, die möglicherweise als Fluchtroute der Täter infrage kommen. Die aufgefundenen Gegenstände werden nun untersucht, um festzustellen, ob und in welchem Zusammenhang sie mit der Tat stehen. Die Ermittler ersuchen weiterhin dringend die beiden Frauen, die am Abend des Vorfalls am Sonntag, den 21.01., von einem aufmerksamen Passanten am Bahnhof angesprochen wurden, sich als wichtige Zeuginnen bei der Polizei zu melden. Sie können unter der Rufnummer 04141-102215 erreicht werden.

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert