Kennst du schon unsere kostenlose App für Android?

Hole sie dir!
Sport

Doppelt so viele Anmeldungen beim 6. Süderelbe-Cross

Hausbruch. Viele Teilnehmende, super Bedingungen und neuer Streckenrekord: Die 6. Auflage des Süderelbe-Cross der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) sorgte am Sonntag (28.01.) fast ausnahmslos für gut gelaunte Gesichter. „Es ist immer nicht ganz leicht, von einer perfekten Veranstaltung zu sprechen, aber das war eine“, sagte Daniel Neidhold. Gemeinsam mit den zahlreichen Helferinnen und Helfern hat der Abteilungsleiter der HNT-Leichtathleten wieder ein top organisiertes Event auf die Beine gestellt. Mit 315 Anmeldungen im Vorfeld und am Schluss 245 Finishern waren die Meldezahlen doppelt so hoch wie im Vorjahr.

„Wir freuen uns sehr, dass so viele Läuferinnen und Läufer am Start waren“, erklärte Neidhold. „Dazu hatten wir super Bedingungen mit viel Sonnenschein und kaum Wind.“ Tatsächlich ließ das Wetter an diesem Sonntag viele Läuferherzen höherschlagen. Die Sonne begleitete die Teilnehmenden den ganzen Tag auf ihren Runden durch die Neugrabener Heide. Es gab die Wahl zwischen der 5,3 km langen Mittelstrecke und der 10,8 km langen Langstrecke. Beide haben es in sich, geht es in dem hügeligen Gelände der Neugrabener Heide doch ständig rauf und runter.

Von dem Profil ließen sich die Topläufer aber wenig beeindrucken. Im Rahmen des 6. Süderelbe-Cross fanden die diesjährigen Hamburger Crosslauf-Meisterschaften in den Altersklassen U18, U20 und Männer/Frauen statt. Das sorgte für schnelle Laufzeiten und sogar einen neuen Streckenrekord: Olof Simann vom Turnerbund Hamburg Eilbeck lief die Langstrecke in nur 36:17 Minuten. Zusätzlich zu der neuen Rekordzeit sicherte sich Simann damit auch den Hamburger Meistertitel über die 10,8 km lange Distanz.

Über die 5,3 Kilometer lief Max Schröter von Hamburg Running in 17:30 Minuten als Schnellster zum Hamburger Meistertitel. Bei den Frauen ging der Titel an Julia Franke vom LT Haspa Marathon Hamburg in einer Zeit von 20:36 Minuten. Sandra Meyer-Lindloff sorgte einige Minuten dahinter als Sechste für das beste HNT-Ergebnis (25:13 Min.). In der Kategorie „männliche Jugend U20“ gewann Jonas Richter vom Hamburger SV den Hamburger Meistertitel (20:00 Min.), Emil Keppler vom Buxtehuder SV gelang das in der U18-Wertung (20:45 Min.).

„Für uns war das wirklich ein großartiger Start in das neue Veranstaltungsjahr“, resümierte Neidhold. „Es gab viel Lob, insbesondere für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Bei denen sowie bei unseren Sponsoren und Unterstützern möchten auch wir uns noch mal herzlich bedanken.“ Die nächsten Laufveranstaltungen der HNT sind der Hamburger Halbmarathon durch das Alte Land am 21. April 2024, gefolgt vom Rosengartenlauf & RUHM am 25. August 2024. Die Möglichkeit zur Anmeldung sowie weitere Informationen gibt es unter www.hntonline.de/events.

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert