Kennst du schon unsere kostenlose App für Android?

Hole sie dir!
Landkreis Harburg

Buchholz fördert Balkon-Kraftwerke, Fahrradanhänger, Lastenbikes und mehr

Buchholz. Pünktlich zum Jahresauftakt hat die Stadt Buchholz das Förderprogramm „Stadtklima Buchholz“ wieder freigeschaltet. „Wir haben wie schon im Vorjahr 80 000 Euro zur Verfügung“, sagt der Klimaschutzbeauftragte der Stadt, Nico Wiesmann. Wie berichtet, war die Nachfrage 2023 so groß, dass die Mittel im Spätsommer bereits ausgeschöpft waren. Die Finanzspritze unterstützt Buchholzerinnen und Buchholzer dabei, auf einfachem Weg zur Reduktion von Treibhausgasemissionen beizutragen. Dafür hat das Programm mit den Haushalten und dem Verkehr jene Sektoren in den Blick genommen, die für die größten Treibhausemissionen in der Stadt verantwortlich sind und berücksichtigt auch soziale Aspekte. 

So werden etwa Balkonsolaranlagen sowie Fahrradanhänger und Lastenfahrräder mit bis zu 500 Euro gefördert. Auch für Mieterstrom-Photovoltaikanlagen, Photovoltaik-Gründach-Kombinationen und die Verwendung nachhaltiger Dämmstoffe können Förderanträge gestellt werden. Hier gibt es jeweils maximal bis zu 1000 Euro. Geld gibt es auf Antrag, der grundsätzlich online über das Bürgerportal der Stadt Buchholz gestellt werden muss. Der Link dafür findet sich auf der Startseite der Stadt (www.buchholz.de). Auf der Stadtseite sind unter Rathaus/Stadtklima/Förderprogramm-Stadtklima-Buchholz überdies detaillierte Informationen zu den einzelnen Maßnahmen hinterlegt. Antworten auf Fragen zum Thema gibt Nico Wiesmann unter 04181 214-740.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert