Kennst du schon unsere kostenlose App für Android?

Hole sie dir!
Sport

Norddeutscher Vergleichswettkampf: HNT-Staffel verbessert eigenen Hamburger Rekord

Hausbruch. Die erfolgreiche 4x100m-Nachwuchsstaffel der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) hat ihren jüngst aufgestellten Hamburger Rekord verbessert. Beim Norddeutschen U16-Vergleichswettkampf der Bundesländer am Samstag (09.09.) liefen Nils Hofmann, Lasse Schmidt, Felix Nicklisch und Jan Borstelmann die Runde auf der Hamburger Jahnkampfbahn in 44,75 Sekunden. Damit war das Quartett noch mal drei Zehntel schneller als Ende Juli bei den Deutschen U16-Meisterschaften in Stuttgart (45,06 Sek.). In der deutschen U16-Bestenliste liegt die HNT-Staffel damit derzeit auf Rang drei.

Mit der schnellen Zeit und dem Sieg über die 4x100m trugen die vier HNTler außerdem ihren Teil zum erfolgreichen Abschneiden von Team Hamburg bei. Die männliche U16-Auswahl des Hamburger Leichtathletik-Verbandes siegte beim Vergleichswettkampf vor Niedersachsen, Berlin und Schleswig-Holstein. Die Mädchen-Mannschaft landete auf Rang vier, insgesamt belegte Hamburg Platz zwei hinter Niedersachsen. Die HNT stellte dabei neben dem Staffel-Quartett noch zwei weitere Starter: Lina Marie Schönemann gewann in 2:19,94 Minuten ihren Lauf über 800m, Luca Rüpke lief die 3000m in 10:19,47 Minuten und wurde damit Dritter.

Zeitgleich feierte auch das Senioren-Team der HNT Leichtathletik-Abteilung Erfolge bei den Norddeutschen Meisterschaften in Zeven. Besonders groß war die Freude bei Regine Paul. Sie freute sich in der Altersklasse W55 über ihren ersten Norddeutschen Meistertitel im Diskuswurf. Mit einer Saisonbestleistung von 26,82 m warf sie den Diskus genau zwei Meter weiter als die zweitplatzierte Petra Porbadnik (HSV). Anja Schönemann (W55) sicherte sich ebenfalls mit Saisonbestleistung in einer Zeit von 29,54 Sekunden den Meistertitel über die 200m. Peter Kehl (M60) sprang als Zweiter im Hochsprung (1,47 m) und Dritter über die 200m (28,98 Sek.) zweimal auf das Treppchen. Silber gab es zudem für Dr. Thomas-Jörn Schulz (M60) im Speerwurf (39,55 m) sowie für Sandra Meyer-Lindloff (W45) über die 1500m (5:48,76 Min.).

Während für das Senioren-Team der HNT die Saison mit dem Wettkampf am Wochenende zu Ende gegangen ist, bereitet sich der Nachwuchs noch auf die Deutsche Team-Meisterschaft U20/U16 vor. Diese findet am Samstag (16.09.) in Berlin-Lichterfelde statt. Zu dem 16-köpfigen HNT-Aufgebot gehört dann auch wieder das Staffel-Quartett. Gemeinsam mit ihren Vereinskollegen wollen Nils, Lasse, Felix und Jan in Berlin für die nächste Erfolgsmeldung sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert