Bezirk Harburg

Mehrere Verstöße bei Jugendschutzkontrollen im Bezirk Harburg

Harburg/Neugraben. Am Samstagabend haben Beamte der Abteilungen Jugendschutz der Hamburger Polizei, Schutzpolizei, Zoll und Bezirksamt mit einer groß angelegten Razzia von vier Shisha-Bars in Harburg und einer Gaststätte in Neugraben begonnen. Zunächst rückten die Beamten in einer Lounge am Harburger Rathausplatz an. Dort fehlte der Aushang zum Jugendschutzgesetz, außerdem wurde ein schwerer Sack mit nicht versteuertem Shisha-Tabak sichergestellt. Um 21 Uhr ging es zur Phoenix-Lounge in der Wilstorfer Straße, hier wurde Tabak sichergestellt. Eine 12-Jährige war mit ihrer Cousine in der Shisha-Bar. In telefonischer Absprache wurde das Mädchen zusammen mit ihrer Cousine des Ladens verwiesen und nach Hause geschickt.

Danach ging es noch weiter zurück zum Harburger Ring, dort wurden zwei Cafe´s ohne Feststellungen durchsucht. Gegen 23 Uhr fuhren die Beamten zur Gaststätte Donnerwetter in Neugraben-Fischbek (Cuxhavener Straße). Gegen 1 Uhr endete der Einsatz, mit dem Schwerpunkt Jugendschutz. Es wurden drei Jugendliche angetroffen, die Jüngste 12 Jahre alt. Insgesamt wurden in drei Betrieben Verstöße gegen das Shisha-Gesetz festgestellt und 30 kg unversteuerter Tabak durch den Zoll sichergestellt. Im Einsatz waren rund 20 Beamte.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?