Hamburg

Hamburg übernimmt Finanzierung von erfolgreichem Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas‘ und entwickelt neues Landesprogramm

Hamburg. Das erfolgreiche Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ unterstützt Kitas, die Kinder mit dem Risiko eines sprachlichen Förderbedarfs betreuen, wie Kinder mit Migrationshintergrund, Flüchtlingskinder und Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien. Da das Programm nun zum Jahresende ausläuft, wird Hamburg ab Juli 2023 die Finanzierung bis zum Jahresende übernehmen und das Bundesprogramm Sprach-Kitas und das Landesprogramm Kita-Plus in ein gemeinsames neues Programm überführen. Hamburg hat sich gemeinsam mit anderen Ländern für eine Verlängerung des Programms eingesetzt, um ein tragfähiges Anschlussprogramm für Hamburg zu entwickeln. Durch die Teilnahme am Bundesprogramm konnte Hamburg überdurchschnittlich profitieren, jede vierte Hamburger Kita erhält Mittel aus dem Programm.

Matthias Czech sagt abschließend: „Der Spracherwerb im Kindergarten legt den Grundstein für gute Bildungsmöglichkeiten in der Schule und die gesellschaftliche Teilhabe der Kinder in der Klassengemeinschaft. Sprache ist ein zentraler Schlüssel für die Bildungs- und Chancengerechtigkeit aller Hamburger Kinder. Das gilt umso mehr für Kinder aus Familien, in denen Deutsch nicht als Muttersprache gesprochen wird. Daher freue ich mich, dass Hamburg mit der Fortführung des Bundesprogramms Sprach-Kitas den beteiligten Kitas Planungssicherheit bietet und die Kinder, die eine verstärkte Sprachförderung benötigen, nicht allein lässt.“

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?