Vorsicht Betrug

Polizei warnt vor Betrugsmasche mit angeblichen Domain-Rechnungen

Stade. In den letzten Tagen sind im Landkreis einige Bürgerinnen und Bürger per E-Mail von einem „Webdomain Service“ angeschrieben worden. In der Mail wurde den Betroffenen dann eine Rechnung über eine Domain-Registrierung für 2023 / 2024 in Höhe von 288,55 Euro in Rechnung gestellt. Beim genauen Betrachten der Rechnung fällt auf, dass es sich hierbei angeblich um eine Firma D.D.N. Deutschland handeln soll, der Rechnungsbetrag auf ein Konto in Estland (IBAN EE…) gehen soll.

Im kleingedruckten Text unten wird dann unter Verzicht auf Groß- und Kleinschreibung darauf hingewiesen, dass es sich hier um ein Angebot und nicht wie oben bezeichnet, um eine Rechnung handelt und der Vertrag erst mit Zahlung des Betrages zustande kommt. Weitere Aussagen über den Domainnamen werden nicht gemacht.

Die Ermittler des Fachkommissariats für Betrugssachen der Stader Polizeiinspektion warnen jetzt davor derartige Rechnungen zu bezahlen. Hier wird nach der Zahlung keine Leistung erbracht und auch das Geld ist dann weg. Polizeisprecher Rainer Bohmbach empfiehlt: „Löschen Sie derartige Mails, ohne weiter darauf einzugehen und fallen Sie nicht auf diese Masche herein“

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?