Bezirk Harburg

Polizei sucht Zeugen nach Angriffen auf Busse und Einsatzkräfte in Hamburg-Hausbruch in der Silvesternacht

Hausbruch. In der Silvesternacht wurden im Hamburger Stadtteil Hausbruch drei Busse und Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei attackiert. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und hat Ermittlungen aufgenommen. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge wurden die Busse zwischen 00:45 Uhr und 01:30 Uhr von einer Gruppe von etwa 15 bis 20 Personen angegriffen. Die Täter beschossen und warfen die vorbeifahrenden Busse mit Pyrotechnik und zwangen deren Fahrer durch Vorhalt von Schreckschusswaffen zum Anhalten, indem sie sie auch mit Laserpointern blendeten. Dadurch wurden die Busse teilweise erheblich beschädigt und ein Busfahrer musste wegen Augenschmerzen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Busfahrer wurden betreut. Alle Businsassen blieben unverletzt. Die Polizei konnte rund 30 Personen in der Straße Stubbenhof antreffen und nahm einen 16-jährigen in Gewahrsam, der unberechtigt mehrfach in die Luft geschossen hatte. Die weiteren Angetroffenen erhielten einen Platzverweis. Die Ermittlungen werden von der Harburger Kriminalpolizei fortgeführt und Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter 040 4286-56789 zu melden.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?