Bezirk Mitte

Brand in Mehrfamilienhaus in Hamburg: Explosionen und kaputte Fenster rätselhaft für Ermittler

Veddel. In der Weihnachtsnacht kam es in Hamburg zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses brach gegen 02:45 Uhr ein Feuer aus, das sich über mehrere Stockwerke erstreckte. Die Fluchtwege für die Bewohner waren versperrt, doch diese handelten größtenteils richtig und kamen ans Fenster, sodass die Retter insgesamt acht Personen über Drehleitern und tragbare Leitern retten konnten. Die zweite Alarmstufe mit Großeinsatz Rettungsdienst wurde ausgerufen und 45 Kräfte waren vor Ort.

Die Ermittler der Polizei werfen das Feuer jedoch Fragen auf. Zwei Fenster im 4. Obergeschoss wurden aus der Verankerung gerissen und es gab Explosionen. Ein Mann mit schweren Brandverletzungen an den Händen wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie der Mann, die kaputten Fenster und das Feuer im Treppenhaus zusammenhängen, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Das Wohnhaus wurde für unbewohnbar geklärt und die Bewohner in eine Notunterkunft gebracht.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?