Bezirk Harburg

Feuerwehr rettet Reh aus massivem Metallzaun

Heimfeld. Am Dienstagmorgen gegen 8:30 Uhr entdecken Arbeiter im Harburger Hafenbereich ein eingeklemmtes Reh in einem Metallzaun. Feuerwehrkräfte der nahen Wache in Eißendorf versuchen das Tier zu befreien, blieben aber zunächst erfolglos. Die Feuerwehrleute beruhigten das Tier mit einer Wolldecke, die über den Kopf gelegt wurde. Ein nachgefordertes Löschfahrzeug der Feuerwache 31 konnte schließlich mit einem hydraulischen Rettungsgerät den Zaun auseinander drücken. Mit schweren Verletzungen am Beckenbereich wurde das Reh in das Tierheim Süderstraße gefahren.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?