Bezirk Harburg

Steht die Erde im Fadenkreuz von Außerirdischen?

Heimfeld. Ob sie Außerirdischen als Navigationspunkte dienen oder eine neue Netflix-Serie ankündigen: Die Spekulationen über die Stelen, die sich plötzlich weltweit in Gärten, Parks und sonst wo im öffentlichen Raum finden, schießen ins Kraut. Und genau dorthin haben die Mitglieder der Harburger Schützengilde heute den Monolithen verbracht, der vor einiger Zeit in Harburg auftauchte und seinerzeit aus Sicherheitsgründen von der Polizei „demontiert“ wurde. In der Zwischenzeit lag das Objekt vor dem Haus eines Mitglieds der Schützengilde, an ihm ein Zettel mit der Bitte, sich gut zu kümmern und den Monolithen zu beschützen, besonders vor der Hamburger Polizei. Die Beamten hatte seinerzeit rohe Gewalt angewandt um dieses Kunstobjekt platt zu machen. „Aus Sicherheitsgründen“, wie man versicherte.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?