Bezirk Harburg

Ausgeblitzt: Mobiler Blitzer brennt vollständig aus

Heimfeld. An der Bushaltestelle im Hainholzweg hat offenbar eine unbekannte Person am frühen Montagmorgen das dort zu Geschwindigkeitsmessungen abgestellte Radarmessgerät entzündet. Dafür sprechen erste Erkenntnisse der Polizei Hamburg, deren Ermittler Spuren am Tatort sicherten. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz. Zum löschen musste die Freiwillige Feuerwehr Teile des massiven Gehäuses aufbrechen.

Eine Zeugin bemerkte nach der Brandsetzung eine verdächtige Person, die sich zunächst in einem Gebüsch in der Straße Beerentaltrift versteckte und anschließend in Richtung Ehestorfer Weg flüchtete. Eine Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen führte nicht zur Ergreifung des Tatverdächtigen. Der Mann soll etwa 190 cm groß sein, eine dünne Jacke und eine Jeanshose getragen haben. Außerdem führte er einen Rucksack mit sich.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Tatverdächtigen geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an einem Polizeikommissariat zu melden. Die Ermittlungen führt das LKA 45, ein Fachkommissariat für Brandermittlungen.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?