Bezirk Harburg

Gasunfall auf Baustelle in Neugraben-Fischbek

Neugraben-Fischbek. Eine Baustelle in der Straße Rostweg im Bezirk Harburg hielt die Feuerwehr in Atem. Dort strömte Gas aus einem Gasleck und entflammte dabei. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist zunächst unklar geblieben. Die Feuerwehr ist mit einem größeren Aufgebot vor Ort, der Bereich weiträumig abgesperrt. Rund um den Unfallort hat die Feuerwehr vorsorglich die Vegetation abgewässert. Die Gaswerke wurden zum Abschiebern der Leitung angefordert.

Foto: HamburgNews

Drama nach den Löscharbeiten: Ein Mitarbeiter von Stromnetz Hamburg sollte nach Beendigung der Löscharbeiten das durch die Flammen beschädigte Stromkabel prüfen. Dazu stieg der etwa 50-jährige Mann in die Baugrube. Das Wasser in der Baugrube war siedend heiß, der Mann erlitt durch den Kontakt mit dem Wasser Verbrennungen zweiten Grades. Die Feuerwehr rettete den Mitarbeiter von Stromnetz Hamburg aus der Grube. Aufgrund erheblicher Schmerzen wurde der Mann noch vor Ort von einem Notarzt behandelt und anschließend in eine Klinik verbracht.

Einige Bewohner der umliegenden Straßenzüge müssen nach Auskunft von Stromnetz Hamburg noch bis in die Nacht ohne Strom auskommen.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?