Bezirk Harburg

Feuerwehr rettet fünf Hunde und zwei Katzen aus den Flammen

Sinstorf. Am Sonntagnachmittag wurde der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 ein Feuer in einem Einfamilienhaus in der Straße Höpengrund in Hamburg Sinstorf gemeldet. Mehrere Anrufer berichteten, dass Flammen in dem Gebäude zu erkennen sind und die Bewohnerin wieder zurück in das Gebäude gelaufen ist, um ihre Haustiere zu retten.

Aufgrund dieser Erkenntnisse alarmierte der Disponent unter dem Stichwort Feuer mit Menschenleben in Gefahr einen Löschzug der Berufsfeuerwehr, zwei Freiwillige Feuerwehren, einen B-Dienst, ein Notarzteinsatzfahrzeug und einen Rettungswagen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen konnte die Frau zügig aus dem Gefahrenbereich gerettet werden, sie wurde rettungsdienstlich versorgt und im weiteren Verlauf mit einer Rauchgasinhalation einem nahegelegenen Krankenhaus zugeführt. Das Feuer in dem Gebäude könnte zügig von einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht werden.

Durch die Einsatzkräfte wurden zwei Katzen aus dem Gebäude gerettet und zusammen mit fünf Hunden im Garten gesichert. Die Tiere wurden später der Polizei übergeben, die eine Notunterkunft organisierte. Das Einfamilienhaus wurde abschließend mit einem Druckbelüfter belüftet und an die Polizei zur weiteren Ursachenermittlung übergeben. Die Feuerwehr Hamburg war mit 30 Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?