Bezirk Harburg

Audi-Fahrer übersieht Signale und fährt frontal in Lok

Moorburg. Aus ungeklärten Gründen übersah der Fahrer eines schwarzen Audi die Haltesignale der Hafenbahn und ignorierte die herabgelassene Schranke an der Kattwykbrücke. Das führte am frühen Sonntagmorgen gegen 3 Uhr zu einem Schlagabtausch mit einer Lok der Hafenbahn. Der 64-jährige polnische Fahrzeugführer, der mit seinem Audi A4 in Richtung Moorburg unterwegs war fuhr noch etwa 200 Meter auf die Brücke, bevor er Frontal in die Lok krachte. Der 38-jährige Lokführer führte eine Schnellbremsung durch und schliff den 64-jährigen noch etwa 25 Meter mit. Dort verkeilte sich das Fahrzeug zwischen Lok und Leitplanke. Glück im Unglück: Die Feuerwehr konnte den Mann dem ersten Anschein nach körperlich unverletzt befreien. Mit Schocksymptomen wurde der Mann in ein Krankenhaus verbracht. Die Insassen der Lok blieben unverletzt, die Brücke war für mehrere Stunden gesperrt.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?