Bezirk Harburg

Spaziergänger findet Bombenreste im Wald

Heimfeld. Das war ein Schreck: Ein Spaziergänger, der mit seinem Hund in der Haake am Rande der Cuxhavener Straße unterwegs war, entdeckte einen verdächtigen Gegenstand auf dem Waldboden. Die herbeigerufene Polizei hat sich nach einer Inaugenscheinnahme für das Hinzuziehen des Kampfmittelräumdienstes der Feuerwehr Hamburg entschieden. Der Spezialist konnte den Gegenstand als Bombenboden einer 500 Pfund Fliegerbombe mit Resten von Sprengstoff identifizieren. Der Kampfmittelräumdienst verpackte das Stück und transportierte es ab. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?