Bezirk Mitte

Soko Autoposer zieht dicken Fisch an Land

Waltershof. Diese Verkehrskontrolle werden die Beamten der Soko Autoposer so schnell nicht vergessen. Am Donnerstagabend gegen 19:10 Uhr zogen sie einen Mann aus dem Verkehr, bei dem sich der Verfolgungsaufwand gelohnt hatte. Mit seinem schwarzen Mercedes-Benz war der Mann zuvor mit mehr als der doppelten erlaubten Geschwindigkeit über die Straßen gerast. Unter der Autobahnbrücke der A7 hatten die Beamten dann genug gesehen und stoppten das Fahrzeug auf.

Da der Mann keinen Personalausweis vorlegen konnte und bei der Befragung widersprüchliche Angaben machte, durchsuchten die Beamten das Fahrzeug. Nach den ersten Funden war klar, dass der Mann ab sofort als Beschuldigter einer Straftat gelten würde. Die Polizei entdeckte mehrere gefälschte Ausweise und eine Menge Bargeld in kleinen Scheinen im Fahrzeug. Außerdem den echten Personalausweis des Mannes, der unter dem Fahrersitz versteckt war. Eine plausible Erklärung konnte der Mann dazu nicht abgeben.

Die Überprüfung seines Personalausweises ergab, dass dem Mann die Fahrerlaubnis bereits entzogen wurde. Der Mann wurde zur erkennungsdienstlichen Behandlung unter Protest auf ein Polizeirevier verbracht. Es besteht der Verdacht des Führens ohne Führerschein, der falschen Namensangabe, Verdacht der Urkundenfälschung und der Verdacht der Geldwäsche.

Hinweis in eigener Sache:
An dieser Stelle möchten wir auf unsere weiteren Angebote aufmerksam machen: Besuche auch unsere Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, unseren Twitter-Auftritt, die Instagram-Seite oder unser eigenes soziale Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeigen

Geschäftliche Empfehlungen

?

Geschäftliche Empfehlungen

?